谷繭

DANIMAYU

BUTOHDANCER

NEWS

BUTOH MAYU

 

自己 ー 空 ー 体 ー 繭

[jiko - kū - karada - mayu]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

‘Was bin ich’ - Im ‘Erfahrungstanz’ (Zitat Tatsumi Hijikata) Butoh ist das Selbst Ausgangspunkt und Inhalt zugleich. Durch Auflösung der Grenzen von Zeit und Raum werden die individuellen Erfahrungen und Geschichten innerhalb des Universellem zur schöpferischen Quelle, aus der sich der individuelle ButohTanz entwickelt.

 

Basierend auf den Prinzipien jiko - kū - karada - mayu* (Selbst - Leere - Körper - Kokon) lässt der Unterricht viel Raum, sich selbst zu erforschen und zu seinem persönlichen Tanz zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jiko, das Selbst: Ist im tänzerischen Erfahrungsprozess von ButohMayu Ausgangspunkt und Inhalt zugleich und steht somit als verbindendes Element über allen anderen Prinzipien.

 

kū, die Leere: Butoh als unbewusster Tanz ohne zu denken. Der leere Geist-Körper schafft eine innere Freiheit und macht Platz für das subjektiv-universelle Selbst.

 

karada, der Körper: Der tanzende Körper verfällt in einen Zustand 'passiver Aktivität', d.h. der subjekt- und gestaltlose Körper wird durch Phänomene des universellen Seins bewegt.

 

mayu, Kokon,  oder Metamorphose: Der Körper im Sinne von Butoh als ununterbrochene Aneinanderreihung von Metamorphosen.

 

Angereichert mit Hintergrundwissen aus erster Hand** ermöglicht eine klare, dem Westen angepasste Unterrichtssprache das direkte Umwandeln der Anleitungen und der davon entstehenden Bilder in Bewegung ohne die Konzentration zu durchbrechen.

 

* Die 4 Prinzipien von ButohMayu: D. Lehner: Butoh4Kids - Entwicklung eines RahmenStundenaufbaus für die Weitergabe von Butoh an Kinder ab Eintritt in die Schule bis zum Beginn der Pubertät, S. 18ff.

** DaniMayu lernte und tanzte mit Butohisten der ersten Generation, wie Maro Akaji I Dairakudakan, Yoshito Ohno, Akira Kasai, Ko Murobushi, der Witwe von Tatsumi Hijikata, Akiko Motofuji u.v.a.

 

Zur Zeit ist kein Kurs geplant!

TOP

KURSE

ADULTS

KURSE

KIDS

TOP

20 Jahre DaniMayu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ButohTanz & MaskenBau

2-tägiger Workshop mit DaniMayu

 

 

Der Workshop ist ein Wechselspiel zwischen Innen

und Aussen, Tanz und Maske, Suchen und Finden.

 

 

Es heisst, unser Gesicht ist der Spiegel unserer Seele. Es trägt das Innere nach Außen und macht unsere Gefühle für alle sicht- und spürbar. Aber allzu oft haben wir gelernt, diese Verbindung zu lösen und so schlummert tief in uns Unsichtbares.

Ausgehend vom Abdruck des eigenen Gesichts gehen wir tanzend auf die Suche nach dem Ich. Beginnend mit der Leere in Butoh und dem Bau einer weissen TotenMaske nähern wir uns in einem Hin und Her zwischen Butoh und Maskenbau einem Teil unseres Selbst.

 

Tag 1: Form ist Leere, Leere ist Form [1]

 

Der leere ButohKörper ist wie ein weisses Blatt Papier - unbeschrieben und offen. Der erste Tag ist der Annäherung an mu [無] – die Leere gewidmet. Im ButohTanz nähern wir uns dieser Leere körperlich-intuitiv an. Die Herstellung unserer persönlichen TotenMaske bildet hierbei den sichtbaren Abdruck dieser Leere.

 

 

2. Tag: Die Blume zu kennen heißt, die Blume zu werden [...] [2]

 

In einem Zustand passiver Aktivität wird der befreite ButohKörper von Bildern des universellen Seins bewegt. Im ButohTanz regiert unser Körper spontan und direkt auf diese Bilder und ist einem ständigen Wechsel von Form und Sein unterworfen. Die Übertragung eines dieser Momente auf die Maske hält ihn für immer fest und macht das Unbewußte sichtbar.

 

[1] einer der Kernsätze der Herz-Sutra

[2] Daisetsu Suzuki

 

Sowohl für Butoh als auch für den Maskenbau sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

 

Termine:

16. & 17.07.2022, jeweils 11:00-17:00

(nur zusammen buchbar)

 

Ort:

Studio IGRA

Ungargasse 3

1030 Wien

 

Kosten:

200 Euro (inkl. Materialkosten für den Maskenbau, ab der 4. Anmeldung Reduktion der Kosten für alle teilnehmer*innen)

min. 3 - max. 8 TeilnehmerInnen

 

Anmeldung & Informationen:

E: office@butoh-danimayu.com

 

BUTOH4KIDS

 

 

Zur Zeit sind keine KinderKurse geplant!

 

TOP

BUTOH *X*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

'X' like eXperimental, 'X' like eXploration, eXternal, eX or eXit

 

With Butoh *X*, ButohKan Mayu provides a platform for artists and arts that are related to the basic ideas of Butoh.

 

It offers classes and workshops of different methods which support the exploration of the self and aim at the free and personal development of the participants.

 

Its core is the coaching-class Butoh *X* by DaniMayu. Dancers of all genres who are interested in including elements of Butoh are invited to take part. Following the application process, two to three artists or teams will be selected to develop and present their new performance projects. In the course of three months, they will be accompanied in the design process and given guidance on the realization of their projects and concepts.

The aim is a co-production with the opportunity of a public presentation. The ButohKan Mayu may be used on individual arrangement. The actual extent of the guidance can be arrange but at least three meetings (first presentation, showing of development, preview of the final piece) are obligate.  At the end of this workshop a final showing will take place at the ButohCenter. If the preview doesn't convince, the showing may be postponed. The income of the final performances at the studio will be shared with the artists.

 

APPLICATION:

Dancers and choreographers with new solo, duo or trio projects (concepts) may apply independently of age, origin and education. All forms of expression that have contemporary dance, choreography or performance art as their starting point are highly welcome. A training in Butoh is not a prerequisite, the inclusion of ButohElements under the guidance of DaniMayu during the process is mandatory.

 

To apply, please send a short project description along with a CV, list of works, references, DVDs and video links to (application any time possible):

 

office@butoh-danimayu.com

 

TOP

TOP

VORSCHAU 2022

 

22.-24.04.2022: WochenendWorkshop mit Yumiko Yoshioka

 

PanD'orA

Shades of Hope

 

For the 20th anniversary of DaniMayu, her ButohDanceCompany MayuKan was revived to initiate the piece PanD'orA - Shades of Hope. As a homage to her performances throughout the last 20 years, the artistic concept interweaves quotes from over 30 pieces of DaniMayu with original images into a genuine entirety.

 

Starting from Pandora's box, the members of the Company show various aspects of hope in the field of tension between the general positive connotation of today and in the sense of Friedrich Nietzsche's, which describes in Human, All too Human hope as the worst of all evil.

 

 

TOP

 

 

 

 

 

 

 

 

WORK-

SHOPS

BUTOH

*X*

PERFOR-

MANCES

ARCHIVE

 

 

Pics © Wil Lopes

 

Concept / Choreography / Costumes & Stage:

DaniMayu

 

Dance:

DaniMayu, Michaela Mab, Runa Hatariy, Stephanie Tietz, Theresa Grießenberger

 

Music:

Bernhard Weiss

 

 

 

WIEDERAUFNAHME 08. & 09.10.2022!

Frankenstein

von Mary Shelley

im Schauspielhaus Düsseldorf

 

Regie:

Niall Potter

 

Choreografie / Körperarbeit 'Monster' Annina Hunziker:

DaniMayu

 

Darsteller*innen:

Joscha Baltha, Annina Hunziker

 

 

Bühne / Kostüm:

Paulina Barreiro

 

Musik:

Torsten Knoll

 

Dramaturgie:

Katharina Rösch

PREMIERE 15.05.2022

Pressestimme:

'... Nichts an diesem Monster ist schaurig, aber alles eine Qual, eine Wunde, eine Verletzung. ...'

Purity in Transition

 

ein Kurzstück von und mit DaniMayu für das Symposium 'Religionen und Sexualität' an der Uni Wien am 11.06.2022

Publikumsreaktion:

'... nochmals herzlichen Dank für Ihre Darbietung und die wunderbare Umsetzung des Themas auf die Ebene des Körpers, sie hat mich und viele der Teilnehmenden sehr berührt. ...'

 

 

 

Copyright DaniMayu © 2022